SAP WarehousingWirtschaftliche Lösungen für Ihre Lagerlogistik

Die SAP Warehousing Module SAP EWM (SAP Extended Warehouse Management), SAP MFS (SAP Material Flow System), SAP LES (SAP Logistics Execution System) und SAP TRM (SAP Task and Resource Management) werden für die Lagerverwaltung und Lagersteuerung im Rahmen von Lagermodernisierungen oder Lagerneubauten eingesetzt.

Weiterhin stellt SAP ständig neue Prozesse und Funktionen für das optimale Zusammenspiel von Lager-, Transport- und Produktionsprozessen zur Verfügung. Die bewährten Module SAP EWM (SAP Extended Warehouse Management), SAP ME (SAP Manufacturing Execution) und SAP TM (SAP Transportation Management) ermöglichen die voll integrierte, modulübergreifende Prozessunterstützung vom Anliefertransport über den Wareneingang ins Lager, in die Produktion sowie in die Lagerung und in den Versand der Fertigprodukte und in die ausgehenden Transporte.
 

IGZ hat sich auf Lagerlogistik und Lagerverwaltung im Rahmen der SAP Supply Chain Management (SAP SCM) spezialisiert. Das IGZ-Leistungsspektrum umfasst von der strategischen SAP Einsatzberatung über die anschließende SAP Implementierung sowie die direkte SAP Technikintegration jegliche Art von manueller und automatisierter Produktions-, Lager- und Materialflusstechnik (SPS Steuerung, HRL, AKL, KTL, FTS, EHB, Pick-by/to-Light, Pick-by-Voice, MDE, BDE, RFID, Datenfunk etc.).

IGZ verfügt über umfangreiche Erfahrungen und Projektreferenzen in der Lagerautomatisierung und in der SAP Lagerverwaltung und SAP Direktanbindung von speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) an SAP für hochautomatisierte Lager-, Produktions- und Materialflusssysteme sowie in der direkten SAP Integration von Pick-by-Voice und Pick-by/to-Light-Kommissioniersystemen.

Vorrangiges Ziel unserer Kunden ist eine höhere SAP Integration und die damit verbundene Steigerung der Effizienz, Stabilität, Transparenz und Qualität sowie die Reduzierung der laufenden Betriebskosten.

Kompetenzfelder

SAP Warehousing - Lagerverwaltung

Lagerverwaltung

Per Definition versteht man unter Lagerverwaltung sowohl die buchhalterische, als auch die physische Verwaltung von Lagerbeständen sowie die Steuerung, Organisation und Überwachung aller Lagerprozesse.

Details
SAP Warehousing - Materialfluss

Materialflusssteuerung

Die Materiaflusssteuerung ist das zentrales Nervensystem von Warenlagern und auch Produktionsversorgungsanlagen. Zentrale Aufgabe der Materialflusssteuerung ist eine rationell durchdachte, auf optimierte Betriebswirtschaftskosten zielende Abwicklung aller relevanten Teilprozesse in der Intra- und Produktionslogistik.

Details
SAP Warehousing - ERP Integration

SAP ERP-Integration

Im Rahmen eines SAP Logistiksoftwareprojektes (SAP EWM / SAP LES) ist die nahtlose Integration von Logistikfunktionen mit den vorhandenen Prozessen/Funktionen Ihres SAP ERP (SAP Enterprise-Resource-Planning) Systems ein wesentlicher Erfolgsfaktor.

Details
SAP Warehousing - Datenfunk

Datenfunk

Die SAP integrierte Datenfunkkommunikation für manuelle Lagerabwicklung (SAP ITSmobile) kommuniziert direkt mit browserbasierten MDE-Geräten (Handhelds, Staplerterminals) und stellt spezifisch gestaltete Frontends dar. Ergänzend steht mit SAP Console eine bewährte SAP RF-Kommunikation auf ASCII-/Telnet-Basis zur Verfügung.

Details
SAP Module

SAP EWM (SAP Extended Warehouse Management)

SAP Extended Warehouse Management (SAP EWM) ist Teil von SAP Supply Chain Management (SAP SCM bzw. SAP S/4) und unterstützt sämtliche Abläufe innerhalb der Logistikkette. SAP EWM vereint höchste Funktionalität und umfassende Prozessunterstützung für alle Arten von Lager und gehört damit zu den leistungsfähigsten Standardsoftwaresystemen für die Lagerverwaltung und Lagersteuerung weltweit.

Details

SAP LES (SAP Logistics Execution System)

In der Business Suite SAP ERP (SAP Enterprise-Resource-Planning) hat sich SAP LES (SAP Logistics Execution System) als verlässliche Lösung für intralogistische Abläufe bewährt. Unter den anerkannten Standardlösungen für Lagersoftware zu Verwaltung und Steuerung wurde SAP LES (SAP Logistics Execution System) bereits mehrere tausend mal installiert und nimmt damit weltweit die Spitzenposition ein.

Details

SAP TM (SAP Transportation Management)

SAP TM ist eine Softwarekomponente aus dem SAP SCM bzw. SAP S/4 Lösungsportfolio, die Transportprozesse vollständig in allen Phasen unterstützt. Dieser Prozess beginnt bei der Erfassung von Aufträgen und erstreckt sich bis hin zur Abwicklung von Frachtkosten. Mit einem umfangreichen Funktionsumfang findet SAP Transportation Management dabei Anwendung in den Bereichen Industrie und Handel.

Details

IGZ Best Practices

Pick-by-Motion® – Gestengesteuerte Kommissionierung mit SAP EWM

Die Steigerung der Flexibilität bei schneller und sicherer Kommissionierung an Hochleistungskommissionierarbeitsplätzen ist eine stetige technologische Herausforderung in Logistikzentren. Mit PICK-BY-MOTION® bietet IGZ nun eine sehr performante und flexible Kommissioniermethode mit minimalem Technikeinsatz und höchster Flexibilität an.

Mit PICK-BY-MOTION® können auch Sie durch geringe Investitionen maximale Effizienz erlangen.

Details

Pick-by-Vision® mit Smart Glasses und SAP EWM

Smart Glasses schicken sich an, vielerorts in der Intralogistik das Kommando zu übernehmen. Das hat gute Gründe. Denn diese auf dem Pick-by-Vision Prinzip basierende Technologie lässt sich optimal an den jeweiligen Nutzer anpassen. Sie ist intuitiv erlern- und bedienbar, ermöglicht ein freihändiges Arbeiten (hands-free) und wirkt – einer Akzeptanz der Lagermitarbeiter vorausgesetzt – insgesamt produktivitätssteigernd.

Erweiterte Einsatzmöglichkeiten im Bereich des Warehousing bietet die direkte Kopplung an SAP Extended Warehouse Management (SAP EWM) mit IGZ.

Details

Robotergesteuerte Kommissionierung mit Pick-by-Robot® und SAP EWM

Gestiegene Qualitäts- und Leistungsanforderungen in der Logistik stellen nach wie vor Herausforderungen in der Kommissionierung dar. Kostenreduzierung, Servicegrad und kurze Durchlaufzeiten sind hier wesentliche, treibende Faktoren. 

IGZ – die SAP-Ingenieure, bieten mit PICK-BY-ROBOT® eine Best Practice Lösung für SAP EWM, die für mehr Wirtschaftlichkeit sorgt. PICK-BY-ROBOT® besteht aus dem patentierten Roboter LUKE 1, der mit seinem automatischen Werkzeugwechsler eine Weltneuheit darstellt, flexibel und auch nachträglich installiert werden kann und den Menschen bei monotonen und einfachen Kommissioniertätigkeiten entlastet.

Details
Pick-by-Voice | IGZ

Pick-by-Voice – Flexible Voice-Picking Integration

Im Bereich manueller Kommissionierung zählt Pick-by-Voice zu den gängigen Kommissioniertechnologien.

Die Sprachtechnologie erlaubt es dem Lagerpersonal, rechnergenerierte Kommissionieranweisungen entgegenzunehmen und via Sprache zu bestätigen. Beide Hände können zum Greifen der Ware benutzt werden.

Die Kommissionieraufträge werden dem Mitarbeiter über Kopfhörer direkt aus SAP EWM oder SAP LES diktiert.

Details
Dynamic Tugger Train (Routenzug) | IGZ

Routenzug mit SAP EWM / ME – Optimale Routenzugbestückung

Routenzüge gewinnen in der heutigen Zeit in Unternehmen immer mehr an Bedeutung. Dies liegt ebenso am Wunsch einer staplerfreien Produktion, wie an effizienteren Ver- und Entsorgungsprozessen. Ob automatisch oder manuell, mit SAP EWM können Kunden ihren Routenzug für eine wegoptimierte Auslieferung bestücken.

Durch diese Lösung kann die Produktion punktgenau und sequenziert mit Material ver- und entsorgt werden, was wiederum ganzheitlich zu effizienteren und schlankeren Prozessen in der kompletten Produktionsversorgung führt.

Details
Pick Ware-zu-Person Prinzip | IGZ

Kommissionierung Ware-zu-Person – Effiziente Auftragsabwicklung

An einem durchschnittlichen Lager-Arbeitsplatz werden täglich in Summe Waren mit einem Gesamtgewicht von mehreren Tonnen bewegt. Die optimale Anpassung der Kommissionierung an die Bedürfnisse der Mitarbeiter ist unabdingbar.

IGZ bietet hierfür hochperformante und ergonomisch ausgefeilte Ware-zu-Person Arbeitsplätze auf Basis von SAP Extended Warehouse Management (SAP EWM). So wird Fehlern vorgebeugt, die Leistung optimiert sowie Sicherheit und Ergonomie für die Mitarbeiter garantiert.

Details
Extended EWM Packtisch | IGZ

EWM Packtisch – Direkt in SAP integriert

Je mehr Pakete in einem Unternehmen versendet werden, desto wichtiger ist ein effizientes Arbeiten an den jeweiligen Packtischen. Mit dem Extended SAP EWM Packtisch werden die dort eingesetzten Mitarbeiter sinnvoll unterstütz. So werden z.B. Gewichtsdaten automatisch aus Waagen ausgelesen, übernommen und alle wichtigen Informationen zu dem aktuell zu packendem Paket in großen, gut lesbaren Feldern ergonomisch angezeigt.

Insgesamt können Pakete mit SAP schneller und mit einer geringeren Fehlerquote gepackt werden.

Details
Auszug Referenzen
Conrad Electronic
Conrad Electronic
"IGZ hat uns bei diesem umfangreichen Projekt in allen Phasen optimal unterstützt. Wir waren und sind mit der Zusammenarbeit sehr zufrieden – gerade was Logistikwissen, Flexibilität, Effizienz und die Umsetzung in SAP EWM betrifft."
Conrad Electronic SE, Wernberg
Geberit
Geberit
"Bereits bei der in vier Phasen untergliederten Migration unserer IT-Systemarchitektur vertrauten wir auf IGZ. Die Neuauflage dieser Zusammenarbeit anlässlich der Kapazitätsverdopplung war Beweis dafür, dass wir den richtigen Partner gewählt haben."
GEBERIT Produktions GmbH, Pfullendorf
Gebr. Heinemann
Gebr. Heinemann
"In jeder Projektphase war die Zusammenarbeit mit IGZ zielorientiert und erfolgreich. IGZ ist ein flexibler Partner mit breitem Know-how in Logistik und SAP EWM / MFS. Weitere gemeinsame Aktivitäten sind in Planung!"
Gebr. Heinemann, Erlensee
Hansgrohe
Hansgrohe
„Die große Basis an erfolgreichen und produktiven SAP EWM-Referenzinstallationen mit anspruchsvollen Prozessen sowie die Qualität der Beratung und Unterstützung im Rahmen der Vorprojekt- und Analysephase haben uns überzeugt: IGZ ‚lebt‘ SAP EWM.“
Hansgrohe AG, Offenburg
HUGO BOSS
HUGO BOSS
"Für HUGO BOSS ist ein Höchstmaß an logistischer Gesamteffizienz essentiell [...]. In IGZ fanden wir den Partner, der aufgrund des jahrelangen und sehr spezifischen SAP und Logistik-Knowhows diese anspruchsvollen Logistikanforderungen in SAP abbilden konnte."
HUGO BOSS AG, Metzingen
Kulmbacher
Kulmbacher
"IGZ bietet das perfekte Zusammenspiel aus Lager- und Transportprozesse aus einer Hand mit SAP TM und SAP EWM."
Kulmbacher Brauerei AG, Kulmbach
s.Oliver
s.Oliver
"Die wesentlichen logistischen Bereiche wie Kundenlager, NOOS und Vororder in Rottendorf und Heuchelhof wurden auf SAP EWM umgestellt. Ich freue mich ganz außerordentlich, dass wir diese Systemumstellungen zusammen mit IGZ so hervorragend bewältigen konnten."
Freier Group Logistics GmbH & Co. KG, Rottendorf
ZF Friedrichshafen
ZF Friedrichshafen
"Durch die Einführung von SAP LES und SAP TRM [...] ist es gelungen, eine durchgängige und schlanke Systemarchitektur zu schaffen, die individuell auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten ist. Wir haben spürbar an Leistungsfähigkeit und Qualität gewonnen – ganz im Sinne unserer Unternehmensphilosophie."
ZF Friedrichshafen AG, Schweinfurth
IGZ Blog