Vollständig konfigurierbares SAP MES (SAP Manufacturing Execution System)

SAP ME (SAP Manufacturing Execution) ist das MES (Manufacturing Execution System) von SAP für Ihre Anforderungen in der diskreten Fertigung!

SAP ME (SAP  Manufacturing Execution) beinhaltet alle Funktionen eines modernen MES (Manufacturing Execution System) wie z.B.:

  • Betriebsdatenerfassung (BDE)
  • Maschinendatenerfassung (MDE)
  • Auftragsfeinsteuerung
  • Arbeitsanweisungen für den Werker
  • Tracking & Tracing
  • SPC
  • OEE
  • Arbeitszeit-Erfassung und Zuordnung
  • Monitoring
  • Test & Repair
  • Online Monitoring und Dashboards


Standard-Integration zu allen relevanten Modulen in Ihrem SAP ERP (SAP Enterprise-Resource-Planning) System ist im SAP ME (SAP Manufacturing Execution) automatisch enthalten. Diese werden ständig von SAP ergänzt und auf den aktuellen Stand gehalten.

Dies betrifft u.a. die Integration zu folgenden ERP (Enterprise-Resource-Planning) Modulen:

  • SAP PP (SAP Production Planning)
  • SAP APO (SAP Advanced Planning and Optimization)
  • SAP QM (SAP Quality Management)
  • SAP PM (SAP Plant Maintenance)
  • SAP HR (SAP Human Resources)
  • SAP EWM (SAP Extended Warehouse Management)

SAP ME (SAP Manufacturing Execution) Funktionsbereiche (Auszug):

IGZ Produktänderungen

SAP ME (SAP Manufacturing Execution) Engineering Change Management dient der Verwaltung von Produkt- und Prozessänderungen, die aufgrund von Konstruktionsintegrität, Qualität oder Kostenkontrolle notwendig sind – auch in einer bereits laufenden Produktion.

IGZ Rückverfolgbarkeit

Unter dem Motto "aktive Qualitätssicherung für die Null-Fehler-Produktion” bietet SAP ME (SAP Manufacturing Execution) als feingranulare Fertigungs- und Qualitätssicherungslösung „unterhalb" des SAP ERP (SAP Enterprise-Resource-Planning) ein Komplettportfolio, um jeden Arbeitsschritt exakt zu steuern.

IGZ Reparaturzyklus

SAP ME (SAP Manufacturing Execution) bietet mit Test and Repair eine umfangreiche Managementumgebung für den Reparaturzyklus innerhalb von Fertigungsprozessen und damit direkte Maßnahmen zur kontinuierlichen Optimierung und die Verfolgung von Reparaturen.
Beispielsweise können Maschinen- und Testprogramme geladen werden oder bei Qualitätsproblemen Maschinen oder Laufbänder gestoppt und fehlerhafte Teile direkt zu einer Nachbearbeitungsstation gesendet werden.

IGZ Zeiterfassung

SAP ME (SAP Manufacturing Execution) Labor Tracking ermöglicht eine genaue Zuordnung der Personalkosten durch Erfassung der Anwesenheitszeit der Mitarbeiter sowie der Arbeitszeit, die für einzelne Komponenten und Einheiten aufgewendet wurde.

IGZ Ereignismanagement

SAP ME (SAP Manufacturing Execution) Real-Time Statistical Process Control (SPC) ermöglicht die Beurteilung produkt- und prozessbezogener Informationen in Echtzeit und informiert mittels Ereignismanagement über Trigger-Warnungen oder Alarmen. SPC Trenddaten unterstützen die Qualitätskontrolle, sodass die Abweichungen unter den sich derzeit in der Produktion befindlichen Produkten verringert.

IGZ Fortschrittkontrolle

SAP ME (SAP Manufacturing Execution) Return & Repair dient der Verfolgung zurückgegebener Komponenten und Produkte und liefert wertvolle Informationen für eine effektive Reparatur und das Ersatzteilmanagement.

IGZ Datenverteilung

SAP ME (SAP Manufacturing Execution) Production Transfer ermöglicht die automatische Übertragung sämtlicher Produktkonfigurations- und Fertigungsdaten an einzelne oder mehrere Standorte. Produktverlagerungen oder Weiterverarbeitungen werden so wesentlich leichter.