IGZ Tagesforum SAP Warehousing + Automation 2019

Am Donnerstag, den 16. Mai 2019 findet das 14. IGZ Tagesforum SAP Warehousing + Automation auf Burg Wernberg statt. Wir grüßen Sie zu der Leitveranstaltung des Jahres in den Bereichen Logistik-, Transport- und Anlagensteuerung in Verbindung mit SAP Standardsoftware.

20 JAHRE IGZ – Das bedeutet 20 Jahre erfolgreichen Einsatz von SAP-Standardsoftware in der Logistik und Produktion. Seit 1999 realisieren wir für unsere Kunden effiziente und anspruchsvolle SAP-Lösungen für automatisierte und manuelle Logistikprozesse in Distribution und Produktion.

Kernkompetenz von IGZ | DIE SAP INGENIEURE sind und bleiben die von SAP ständig weiterentwickelten Module SAP EWM (Lagerverwaltung), SAP MFS (Materialflusssteuerung), SAP TM (Transportation Management)
sowie SAP ME (Manufacturing Execution) und SAP MII (Manufacturing Integration & Intelligence).

Mit der S/4-Plattform stellt die SAP, basierend auf der neuesten HANA-Datenbanktechnologie, ständig neue Prozesse und Funktionen für das optimale Zusammenspiel von Lager-, Transport- und Produktion in der Supply-Chain zur Verfügung. Insbesondere SAP EWM / MFS steht mit S/4 nun auch vollständig integriert, als „Embedded“ Variante sowie auch weiterhin als hoch verfügbare und performante “dezentrale“ Installationsvariante zur Verfügung. Bis 2025 sollen daher alle SAP-Kunden entweder auf S/4 Embedded-EWM, oder das dezentrale S/4 EWM / MFS migrieren.


Die Zeit läuft!

Für Anwender des „alten“ SAP R/3 WM (Warehouse Management) Systems gilt die neue Plattform-Technologie SAP S4/HANA Cloud als weiterer Startschuss, um den erforderlichen Wechsel von SAP WM in Richtung SAP EWM durchzuführen. Bekanntermaßen endet der SAP R/3 ERP-Support (mit sämtlichen Modulen wie z.B. WM, LE-TRA, XSI, SD, etc.) zum 31.12.2025 – d.h. die Zeit läuft bereits.

Weitere Informationen zum Thema SAP S4/HANA Cloud finden Sie hier.

0
0
0
0

Viele namhafte Unternehmen dürfen wir aktuell bereits auf diesem Weg begleiten und mit unserer langjährigen SAP- und Logistik-Expertise diese anspruchsvollen Migrationsprojekte im laufenden Betrieb sicherstellen. Im Rahmen dieser Migrationen prüfen wir weiterhin die Möglichkeiten zur Prozessoptimierung sowie Rückführungen in den SAP-Standard.

Wir laden Sie auch in diesem Jahr erneut ein, sich wieder auf unserem IGZ- Tagesforum wichtige Impulse für bislang nicht ausgeschöpfte Potentiale mit SAP in Lager, Transport und Produktion zu holen. Unsere begleitende Fachausstellung gibt Ihnen zusätzlich die Möglichkeit, die neuesten und innovativsten SAP-Lösungen von IGZ und deren Mehrwerte hautnah „anzufassen“ und kennenzulernen.

Agenda zum Tagesforum

Status und Trends 2019

  • 20 Jahre IGZ – wie Kunden von unserer Erfolgsgeschichte profitieren
  • Highlights aus erfolgreich realisierten Projekten
  • Überblick IGZ BEST PRACTICES und Live–Demos (Ausstellung)

IGZ Ingenieurgesellschaft

 

SAP-Strategie für Supply Chain Execution - SAP News aus erster Hand

  • EWM und TM – Neue Funktionen der Supply Chain Execution Plattform
  • Logistik und S/4HANA – Die Lösung für Ihr digitales Geschäft
  • Zusammenarbeit in der Supply Chain – SAP Business Networks für die Logistik

SAP SE

 

Migration des weltgrößten Chemie-Distributionszentrums auf SAP EWM mit MFS im 24/7 Betrieb

  • Anspruchsvolle Migration im laufenden 4-schicht-Betrieb unter Volllast
  • Herzstück: Intelligenter automatischer WA-Prozess in einem HRL mit > 120.000 Stellplätzen
  • Automatischer Massenregressionstest mit IGZ Tools

BASF Business Services GmbH

 

Für für die Zukunft – Frischelogistik mit SAP EWM on HANA inklusive „S/4 ready“ Strategie

  • Hochdynamische Verteilkommissionierung > 15 Mio. Gebinde / Jahr
  • Erfolgreiche Umstellung unter Volllast im 24/7 Betrieb
  • SAP EWM als zentraler Baustein für digitale Supply Chain

Genossenschaft Migros Aare

 

Vom Single Point-of-Failure zur Hochverfügbarkeitslogistik mit SAP EWM

  • Traditionsunternehmen mit logistischem Anspruch: „Heute bestellt, morgen geliefert“
  • Sicherung der logistischen Zukunftsfähigkeit
  • SAP MFS für automatisches Kleinteilelager

Bauerfeind AG

 

Entscheidungsgründe für SAP EWM-Generalunternehmer bei HILTI

  • SAP EWM-Roll out, Retrofit und Shuttle-Neubau in Oberhausen
  • Migrationskonzept für Hilti’s zentrale Distributionsdrehscheibe
  • Global SAP EWM Template – ready für SAP S/4

Hilti Deutschland Logistik GmbH

 

SAP EWM für mehrere Distributionszentren Im Fahrzeugteilehandel

  • SAP EWM Templatekonzept und IGZ-Logistikplanung
  • Steuerungstechnik mit Siemens TIA und SAP MFS
  • Neues Distributionszentrum Wien als Pilotstandort

Christian Winkler GmbH & Co.KG

 

 

Tagungs-Center Burg Wernberg | IGZ
Vortrag | IGZ
Live-Demo | IGZ
Kundengespräch | IGZ

Zurück zur Übersicht