IGZ-Tagesforum SAP Manufacturing 2016

Industrie 4.0 mit IGZ Manufacturing

IGZ-Tagesforum Manufacturing

Am 11. Mai 2016 fand bereits zum elften Mal das IGZ-Tagesforum Manufacturing im Kongresszentrum Burg Wernberg statt. Mittlerweile hat sich dieses Forum zu der Branchenveranstaltung im Bereich SAP Manufacturing etabliert.

Auch in diesem Jahr präsentierte IGZ sowohl die neuesten SAP MES-Funktionen, als auch zahlreiche praxisnahe Live-Demos und interessante Kundenvorträge (u. a. von BERICAP, SEW, Ortlinghaus und HIPP).

 Auf dem Weg zu Industrie 4.0 kommt der Weiterentwicklung und stärkeren Nutzung von MES-Funktionalitäten in allen produzierenden Branchen eine zentrale Bedeutung zu.

Die bekannten MES-Themen, wie Transparenz und Rückverfolgung sowie effiziente Mitarbeiterführung werden zunehmend um Anlagenintegration und Auswertung von Sensordaten bei gleichzeitiger Flexibilität und Anpassbarkeit der Produktion ergänzt.

Die SAP Manufacturing-Suite hält auch in diesem Jahr mit der Version 15.1 zahlreiche neue und verbesserte Funktionen und Prozesse bereit, welche durchgängige INDUSTRIE 4.0-Szenarien vom SAP ERP über das SAP MES bis zur Maschinenanbindung "out of the box" im SAP Standard ermöglichen.

Mit SAP Manufacturing Execution (SAP ME) stellt SAP ein vollständiges, konfigurierbares MES-System für die diskrete Fertigung zur Verfügung. SAP Manufacturing Integration and Intelligence (SAP MII) ist die bewährte Lösung für die Prozessindustrie. Die von IGZ vorgefertigten Best Practice-Lösungen für Bulkproduktion, Fließfertigung und Abfüllung/Verpackung sichern zusätzlich schnelle Einführung und Return-on-Invest.

Agenda - SAP Manufacturing 2016

BERICAP – Effizienzsteigerung durch Transparenz in der Spritzgussproduktion mit SAP MES

  • Herausforderungen bei großem, heterogenen Maschinenpark
  • Online Fertigungsfortschritt / Qualität
  • MDE für standardisierte SAP Maschinenanbindung

Bericap GmbH & Co.KG, Budenheim

ROHRDORFER – Industrie 4.0 in der Baustoffindustrie

  • Anbindung von Maschinen, Laborsystemen, etc. (Datensammler)
  • Aussagefähiges und umfassendes Reporting System
  • Integration Instandhaltung (SAP PM) mit SAP MII

Südbayerisches Portland-Zementwerk GmbH, Rohrdorf

SEW EURODRIVE – Moderne Produktionssoftware im Umfeld von Industrie 4.0

  • MES-Historie bei SEW
  • Entscheidungsgründe für SAP ME
  • Erfahrungen aus bisherigen SAP ME Rollouts

SEW-EURODRIVE GmbH & Co. KG, Graben-Neudorf

ORTLINGHAUS – Kleinserien in der Komponentenfertigung mit SAP MES

  • Papierlose Fertigung und elektronische Prüfprotokollierung
  • Rückverfolgbarkeit über kompletten Herstellungsprozess
  • Durchgängige SAP Strategie eines mittelständischen Unternehmens

Ortlinghaus GmbH, Gams (CH)

HIPP – Entscheidungsgründe HIPP für Einsatz SAP MES in der Babynahrungsmittel-Produktion

  • Ausgangssituation und Anforderungen
  • Verwiegung, Chargentracking und Batchproduktion mit SAP MII
  • Erfahrungen aus der Projektrealisierung

HIPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen


Zurück zur Übersicht