Vollautomatisches Tiefkühl-HRL bei der Apetito AG

Vollautomatisches Tiefkühl-HRL

Das neue Lager mit 6.000 Palettenstellplätzen ist für Apetito eine Investition in die Zukunft, auch für den IT-Einsatz. Nach einer SAP LES Einsatzanalyse durch die SAP LES-Spezialisten (SAP Logistics Execution System) von IGZ entschied sich apetito, das vorhandene SAP R/3 Logistics Execution System mit SAP WMS und Handling Unit Management (SAP HUM) um eine weitere Komponente zu erweitern: Für die SAP Materialflusssteuerung des vollautomatischen Hochregallagers wurde SAP Task and Resource Management (SAP TRM) eingeführt.

Keine SAP Subsysteme erforderlich:
Entstanden ist eine Architektur, die aus nur noch zwei Stufen besteht: dem SAP IT-System und den unterlagerten, speicherprogrammierbaren Steuerungen vom Typ SIEMENS S7 für Regalbediengeräte und Palettenförderanlage mit einer (1) sehr einfachen Schnittstelle für Fahrbefehle/-quittierungen und Statusmeldungen, welche zwischen SPS-Steuerungen und SAP TRM (SAP Task and Resource Management) direkt und in Echtzeit ausgetauscht werden.

IT-Landschaft harmonisiert
Durch SAP TRM (SAP Task and Resource Management) ist apetito in der Lage, die gesamte IT-Systemlandschaft im Bereich der Logistik weiter zu harmonisieren. Der gesamte Materialfluss wird im SAP System abgebildet, eine Middleware in Form eines separaten Materialflussrechners (MFR) ist nicht mehr erforderlich.

Die SAP Hochregallager Steuerung ist seit SAP R/3 LES 4.7 mit dem SAP Task and Resource Management möglich (SAP TRM).

Weitere Informationen finden sie in der SAP INFO Kundenzeitschrift der SAP AG www.sap.info/de unter dem Titel "Coole Investition in die Zukunft" oder erhalten Sie gerne auf Email Anfrage unter sales@igz.com.


Zurück zur Übersicht