Direkte Integration SAP ME (SAP Manufacturing Execution) mit SAP EWM (SAP Extended Warehouse Management)

Immer häufiger ist eine enge Verschränkung der Produktionslogistik und der eigentlichen Produktion/Montage erforderlich. Mit SAP Manufacturing Execution (SAP ME) bietet SAP ein MES-System für diskrete Fertigung an.
 
Auf der Logistikseite stellt SAP mit dem Extended Warehouse Management (SAP EWM) eine Plattform für die Produktionslogistik zur Verfügung. Diese enge Integration zwischen Logistik und Produktion kann mit SAP ME (SAP Manufacturing Execution) und SAP EWM (SAP Extended Warehouse Management) optimal umgesetzt werden.
 
IGZ führt hierzu aktuell die erste weltweite Implementierung einer ME/EWM-Lösung (Manufacturing Executions/Extended Warehouse Management) bei der Aspöck Systems GmbH durch. Die Synergien und Mehrwerte beider Module kommen hier voll umfänglich zum Einsatz.
 
Als mittelständisches Unternehmen der Automobilzulieferindustrie belegt Aspöck, dass diese Lösungen nicht nur bei Großkonzernen implementiert werden sondern längst auch im Mittelstand eingesetzt werden.
Gerne zeigen wir Ihnen die SAP ME/EWM-Kopplung (Manufacturing Executions/Extended Warehouse Management) im Rahmen eines Besuches bei IGZ näher. Überzeugen Sie sich selbst, dass SAP Lösungen auch bei diesen hochoptimierten Aufgabenstellungen eingesetzt werden können, mit:

  • SAP Standardsoftware ME/EWM (Bestands-/Online-Transparenz, Maschinenintegration, Prozessoptimierung, …)
  • der perfekten Systemintegration durch umfassende Standard-ERP-Integrationsszenarien
  • der Implementierung eines ERP-unabhängigen Produktionssystems am Standort


IGZ steht Ihnen gerne als langjähriger SAP Partner zur Verfügung, um gemeinsam die Nutzenpotentiale SAP ME/EWM (Manufacturing Executions/Extended Warehouse Management) für Ihre individuellen Anforderungen zu untersuchen.


Zurück zur Übersicht