SAP MII EWI (Electronic Work Instruction)

Mit dem Modul EWI (elektronische Arbeitsanweisung) hat IGZ seine SAP MII (SAP Manufacturing Integration and Intelligence) Best Practices um einen weiteren integrativen Baustein für die Produktionsanbindung mittels SAP MES (SAP Manufacturing Execution System) erweitert.

Zu elektronischen Arbeitsanweisungen, welche der Darstellung, Bearbeitung und Rückmeldung von Vorgaben der Prozessfertigung dienen, zählen unter anderem:

  • Herstellanweisungen
  • Prozessmeldungen
  • Prozessvorgabewerte anzeigen bzw. an Maschinen übergeben
  • QM-Prüflosabwicklung
  • Anzeige von Gefahrstoffhinweisen und Symbolen aus SAP EH&S

Durch die lokale Datenhaltung im SAP MII (SAP Manufacturing Integration and Intelligence) wird hierbei eine autarke Bearbeitung ermöglicht.

Anwender profitieren durch den Einsatz von EWI (Manufacturing Integration and Intelligence), vor allem von der systemgestützten Führung des Mitarbeiters durch die Prozessphasen, der Ansteuerung der Produktionsanlagen und Übergabe von Prozessparameter (Digital/Analog IO Adapter).

Weitere Vorteile sind die automatisierte Prozessdatenerfassung, Bereitstellung aktueller produktionsbegleitender Dokumente und Sicherheitshinweise, die digitale Signatur, z.B. über RFID, integrierte QM-Bearbeitung, papierlose Fertigung sowie die vertikale Integration über PI-PCS Schnittstelle.