R&M

Branchen

  • Elektronik / HighTech

Lösungen

  • Datenfunk/MDE
  • Automatiklagersteuerung
  • Direkte SAP-SPS Kopplung
  • Versand/Verladung

SAP Produkt

  • SAP LES/WM
  • SAP TRM
  • SAP ITSmobile

MIT SAP LES / TRM FÜR INTERNATIONALES WACHSTUM GERÜSTET

IGZ Referenzen: R&M Standort Wetzikon

Die Reichle & De-Massari AG, führender Hersteller von Verkabelungslösungen, hat sich im Zuge des internationalen Wachstums dafür entschlossen am Standort Wetzikon ein neues automatisiertes Logistikzentrum zu bauen.

Um den hohen Anforderungen an die Logistik gerecht zu werden, wurden die Prozesse mit SAP Supply Chain Execution Standardsoftware abgebildet.

Gemeinsam mit IGZ wurden im Rahmen des Projekts die bestehenden sowie neuen Logistikbereiche am Standort Wetzikon mit SAP Logistic Execution Systems (LES) sowie der Materialflusskomponente SAP Task and Resource Management (TRM) abgebildet.

  

IGZ Referenzen: R&M Verkabelungslösungen

Die 1964 gegründete Reichle & De-Massari AG (R&M) mit Haupsitz in Wetzikon (CH) ist ein international tätiges Schweizer Familienunternehmen und einer der führenden Anbieter von passiven Verkabelungslösungen für hochwertige Kommunikationsnetze.

Die Reichle & De-Massari Unternehmensgruppe leistet mit Standorten in rund 30 Ländern weltweit mit Kupfer- und Glasfasersystemen einen entscheidenden Beitrag zur Betriebssicherheit in der Sprach-, Daten- und Bildübertragung.

Aufgrund des starken internationalen Wachstums wurde in Wetzikon ein neues Produktions- und Logistikzentrum gebaut.

IGZ Referenzen: R&M Scanner

Reichle & De-Massari plante im Zuge des Neubaus eines neuen Firmen-Headquarters (neue Fabrik-Bereiche mit Logistikzentrum) die Einführung der SAP Standardsoftware SAP ERP (ECC 6.0) sowie SAP LES / TRM zur Verwaltung und Steuerung der Lagerlogistik.

Als Herzstück entstand ein dreigassiges, automatisches Hochregallager mit ca. 4.500 Palettenplätzen für die Produktionsver- / -entsorgung sowie den Versand. Weiterhin betreibt R&M derzeit bereits mehrere manuelle Lagerbereiche mit ca. 1.200 Palettenplätzen sowie drei Kardex-Shuttles.

Die Anbindung dieser verschiedenen Lagertypen erfolgte in zwei Phasen. In Phase 1 wurden alle bisherigen manuellen Prozesse sowie die manuelle Kommissionieranlage der bestehenden Gebäude in SAP LES abgebildet. Anschließend wurden in Phase 2 das neue automatische dreigassige Hochregallager sowie drei neue Shuttles (Platzverwaltung in LES) mit SAP LES / TRM in Betrieb genommen. Des Weiteren erfolgte der Umzug des gesamten Lagers in das neu errichtete Gebäude.

SAP WM (SAP Warehouse Management): LAGERVERWALTUNG

  • Bestandsführung mit Handling Unit Management
  • Wareneingang aus Produktion und Extern
  • Pick + Pack mittels HU-Verwaltung
  • Inventurabwicklung
  • Lagerstrategien


SAP ITSmobile (SAP Internet Transaction Server): DATENFUNK

  • Realtime-Übertragung erfasster Daten
  • Optimale Abdeckung Lagerbewegungen mit MDE
  • Wegeoptimierte Kommissionierung mit RF
  • SAP Druck von Artikeletiketten
  • Ergonomische Dialoge


SAP TRM (SAP Task & Resource Management): MATERIALFLUSS

  • Autom. HRL-Steuerung
  • Dynamische Palettenplatzfindung
  • Ansteuerung Shuttles
  • Gassen und Zielplatzfindung
  • Verladekontrolle
  • Direkte SAP SPS-Kopplung
IGZ Referenzen: R&M Lager
  • Dezentrales SAP LES / TRM mit Systemverteilung zum SAP ECC 6.0 Zentralsystem (SAP ERP)
  • Vollständige Prozessabbildung (Wareneingangs- / Warenausgangsstrategien, Kommissionierung, Nachschub, etc.)
  • SAP TRM-Monitor zur Überwachung von RBGs und Kapazitäten
  • Shuttles
  • Speicherprogrammierbare Steuerungen Siemens S7
  • Autom. Paletten Hochregallager mit 3 RBGs inkl. Vorzone in drei Ebenen
  • WinCC-Visualisierung
  • Realtime SPS-Ansteuerung aus SAP TRM
  • Homogenisierung der Prozesse durch Nutzung einer durchgängigen SAP IT-Landschaft
  • Flexibilität bei Prozessanpassungen durch Aufbau des eigenen SAP LES / TRM Know-hows der Logistik-IT
  • Investitionsschutz durch Einsatz einer releasefähigen und zukunftssicheren SAP Standardsoftware-Plattform
  • Reduzierte Service- und Wartungskosten durch Minimierung von Schnittstellen und Abhängigkeiten von Drittanbietern
  • Qualitätssteigerung durch Erhöhung der Transparenz sowie Optimierung des Managements des Gesamtsystems
  • Unabhängigkeit von proprietären Systemen und IT-Partnern

„Dank der Einführung von SAP LES / TRM sind wir im Bereich Logistik / Warehousemanagement für das Wachstum unseres Unternehmens gerüstet und sehen der Zukunft positiv entgegen. Die angenehme sowie erfolgreiche Zusammenarbeit mit IGZ und die Qualität der Lösungen schätzen wir sehr. “

Reichle & De-Massari

Key Facts

STANDORT

  • Wetzikon


KENNZAHLEN

  • Ca. 7.000 Artikel
  • Ca. 350 Lieferpositionen pro Tag Wareneingang
  • Ca. 1.500 Lieferpositionen pro Tag Warenausgang
  • Ca. 1.200 Palettenstellplätze im manuellen Bereich
  • Ca. 50 Mitarbeiter Logistik


AUTOMATISIERUNG

  • Ca. 4.500 Palettenstellplätze pro HRL
  • 3 Gassen
  • 3 automatische Regalbediengeräte
  • 3 automatische Kardex-Shuttles

Referenzdownload