Plansee

Branchen

  • Industrie
  • Handel / Retail / Distribution
  • Logistikdienstleister

Lösungen

  • Datenfunk/MDE
  • Produktionsversorgung
  • Versand/Verladung
  • Kommissioniersteuerung
  • Transport

SAP Produkt

  • SAP LES/WM
  • SAP Console
  • SAP HUM
  • SAP Transportation

EFFIZIENTE EUROLOGISTIK MIT SAP LES BEI DER PLANSEE AG

IGZ Referenzen: Plansee Standort

Im Rahmen der strategischen Neuausrichtung der Konzernlogistik wurde in Kempten das neue europäische Central-Distributions-Center (CDC) errichtet. Ausgestattet wurde das CDC mit leistungsfähiger SAP LES-Standardsoftware für die Logistikprozesse sowie mit modernen Lager- und Fördersysteme mit vollständig belegloser Online-Abwicklung per Datenfunk.
  

IGZ Referenzen: Plansee Kommissionierung

Die PLANSEE Unternehmensgruppe mit ihren Tochtergesellschaften zählt zu den weltweit führenden Herstellern von pulvermetallurgischen Produkten und Komponenten. 

Moderne Technologien stellen hohe Anforderungen an die verwendeten Materialien. Die Unternehmensgruppe bietet hierfür die entscheidenden Werkstoffe in den Bereichen Hochleistungswerkstoffe, Hartmetalle und Werkzeuge.

IGZ Referenzen: Plansee Mitarbeiter bei der Kommissionierung

Das neu errichtete Central-Distributions-Center in Kempten sichert eine europaweite Overnight-Belieferung mit weit über 40.000 verschiedenen Artikeln. Die Lieferungen an Kempten kommen aus den Produktionsstandorten Reutte (AT), Mamer (LUX) und Gabrovo (Bulgarien).

Für die Unterstützung aller operativen Logistikprozesse, wie scannergestützte Einlagerung aus den unterschiedlichen Produktionswerken, beleglose Kommissionierung sowie effiziente Auslagerung mit automatischer Fördertechnik, Verpackung und Versand per Paket-Expressdienstleister zum Kunden. Aus der Hauptproduktionsstätte in Österreich werden die gefertigten Teile bereits in Behälter als SAP Handling-Units verpackt und angeliefert. Echtzeitverarbeitung, Wegeoptimierung und eine optimierte Durchlaufzeit wurde durch ein ideales Zusammenspiel von Online-Datenfunk und Fördertechnik erreicht.

Die Transport- und Expressdienstleister sind mit SAP-XSI für Online Track & Tracing integriert.

SAP Console (Mobile Datenerfassung): RADIO-FREQUENCY

  • Mobile Wareneingangserfassung
  • Barcode-Unterstützung
  • Beleglose Kommissionierung
  • Wegoptimierung
  • Pick & Pack
  • Ladekontrolle


SAP HUM (SAP Handling Unit Management): PACKSTÜCK-VERWALTUNG

  • Packstückverwaltung
  • Detail-Inhaltslisten
  • Einfache WE-/WA-Scannung
  • 2-stufige Packstückstruktur
  • NVE/SSCC-Barcode
  • Packstückhistorie
  • Rückverfolgbarkeit


SAP XSI (SAP Express Ship Interface): EXPRESS-DIENSTLEISTER

  • Versandlabeldruck
  • Trackingnummern
  • Routinginformationen
  • Einliefermanifest
  • Ladeliste
  • Track & Trace
  • Elektronische Warenanbindung
  • Einsatz SAP Handling-Unit-Management für Verwaltung fahrbarer Transportgestelle und Behälter
  • SAP Radio-Frequency-Monitor zur Überwachung der Kommissionieraufträge, übertragen mit SAP Console
  • SAP Express-Cockpit zur Erstellung aller Versandpapiere und Etiketten für Transportdienstleister UPS, DPD, DHL, DACHSER, etc. mit elektronischer Waagenanbindung und Online Track & Trace aus SAP
  • Schnittstelle Zollsystem für Unterstützung der Im- und Exportabwicklung
IGZ Referenzen: Plansee Scanner
  • Zentrales SAP System im Rechenzentrum mit Standortanbindung per Standleitung
  • Datenfunksystem mit 25 Handterminals mit integrierten Scannern
  • Automatische Behälterförderanlage mit 6 Kommissionierbahnhöfen
  • Höhere Transparenz der gesamten Lagerprozesse und Bestände
  • automatische, beleglose Zuteilung der Aufträge in der Kommissionierung
  • schnelle, optimierte Auftragsdurchlaufzeit
  • Investitionssicherheit durch Releasefähigkeit der SAP LES Standardsoftware
  • Geringere Fehlerquoten mit durchgängigen Barcodeeinsatz
  • Verkürzung der Kommissionierwege mittels Fördertechnikunterstützung
  • Direktanbindung von Transportdienstleistern mit direktem Labeldruck aus SAP
  • Echtzeitverarbeitung aller Prozesse mittels Datenfunk und Handterminals
  • Standortübergreifende Integration sämtlicher Material- und Informationsflüsse
  • Arbeitserleichterung für Mitarbeiter durch eindeutige Anweisungen und Wegersparnis
  • Verstärkte Kundenanbindung durch höheren Servicegrad und gesteigerter Servicequalität
Key Facts

STANDORT

  • Produktionswerk Reutte (A)
  • Central-Distributions-Center Kempten


KENNZAHLEN

  • 6.000 qm Nutzfläche
  • 70.000 Lagerstellplätze
  • 40.000 Artikel
  • 1.500 Sendungen pro Tag
  • 80.000 Picks/Monat
  • 12 Packplätze


MEILENSTEINE

  • Konzeptphase ab 07.2001
  • Implementierung ab 10.2001
  • Testphase ab 02.2002
  • Einführung ab 04.2002

Referenzdownload