Herba Chemosan

Branchen

  • Chemie / Pharma

Lösungen

  • Automatiklagersteuerung
  • Chargenrückverfolgung
  • Direkte SAP-SPS Kopplung
  • Kommissioniersteuerung

SAP Produkt

  • SAP EWM
  • SAP MFS
  • SAP ITSmobile

DYNAMISCHE PROZESSE UND HÖCHSTE LEISTUNG UNTER SAP EWM / MFS

Als Teil der Celesio AG ist die Herba Chemosan Apotheker-AG der führende Pharmagroßhändler und –dienstleister Österreichs. An 7 Logistikstandorten, von denen 2 bereits 1923 gegründet wurden, stellt sich Herba Chemosan den hohen Anforderungen hinsichtlich Qualitätsstandards und Servicequalität in der modernen Pharmalogistik.

Die optimale Warehousemanagementlösung hierfür: die Standardsoftware SAP EWM um optimierte und noch leistungsfähigere Logistikprozesse auf der bewährten SAP SCM Plattform abzubilden. Der österreichische Branchenführer setzt auf die Vorteile einer ganzheitlichen SAP Systemintegration um effizient die Anforderungen seiner Kunden zu erfüllen und zu übertreffen.
  

Österreichs führender Pharmadistributor sowie -dienstleister, die Herba Chemosan Apotheker-AG, befindet sich mit ihrem Hauptsitz in Wien.

Das im Jahr 1923 gegründete Unternehmen ist Teil der weltweit tätigen Celesio AG, die sich auf die Geschäftsbereiche Patient and Costumer Solutions, Pharmacy Solutions und Manufacturer Solutions konzentriert.

Mehrmals täglich beliefert Herba Chemosan 1000 Apotheken, Ärzte und Krankenanstalten mit Arzneien und Gesundheitsprodukten. So finden neben Medikamenten auch Rohstoffe, Heilkräuter und Chemikalien Ihren Weg zum Kunden. Geräteausstattungen, Apothekensoftware sowie Marketingunterstützung runden das Portfolio von Herba Chemosan ab.

Effektivität und Effizienz stehen im Fokus um die Leistungsqualität ständig zu messen und einen maximalen Lieferservicegrad (99%) zu garantieren.

Herba Chemosan setzt für weite Teile seiner operativen betriebswirtschaftlichen Prozesse die Standardsoftware SAP ein.

Im Rahmen des Projektes „Sunrise“ löste Herba Chemosan konkret das bestehende Warenwirtschaftssystem durch SAP ERP ab.

Parallel zur vorgenannten SAP ERP Einführung „Sunrise“ plante Herba Chemosan bereits den Einsatz des SAP Extended Warehouse Managements (SAP EWM) auf Basis der Plattform SAP SCM, um die Vorteile einer ganzheitlichen SAP Systemintegration zu nutzen.

Aufgrund der Vorteile hinsichtlich Prozessflexibilität, Wartbarkeit, Releasefähigkeit, Service und Zukunftssicherheit nutzt Herba Chemosan die Möglichkeiten der Standardsoftware SAP EWM und treibt somit die Standardisierung im IT-Bereich, hin zu einer schnittstellenarmen Infrastruktur, weiter voran.

SAP EWM (SAP Extended Warehouse Management): LAGERVERWALTUNG

  • Kommissionierwellenbildung auf Versand-Tourenbasis
  • Autom. Warenvereinnahmung mittels 2D-Barcode
  • HU Management auf Lagertypebene
  • Zollabwicklung
  • 2-stufige Kommissionierung
  • Automatische Nachschubsteuerung nach Mindestbestand


SAP ITSmobile (Mobile Datenerfassung): DATENFUNK

  • Zur Einlagerung, Kommissionierung, Inventur und Nachschubsteuerung
  • Manuell ausgelöster Nachschub (Ad-Hoc Nachschub)
  • Parallele Dekonsolidierung (Vereinzelung) im Wareneingang
  • Chargenmanagement, MHD
  • Zuweisung Kommissionieraufträge über den Leitstand


SAP MFS (SAP Material Flow System): MATERIALFLUSSSTEUERUNG

  • Versorgung der Maschinensteuerung mit Aufträgen aus SAP
  • Versorgung eines umfahrenden Kommissionierautomaten mit Aufträgen aus SAP
  • Automatische Belegbeigabe
  • Fördertechnik
  • Case Calculation
  • Großvolumenkommissionierung
  • SAP ERP ECC 6.0 Retail
  • SAP EWM Extended Warehouse Management 5.1
  • Direkter SAP Datenfunk mit SAP ITSmobile auf mobilen Terminals
  • Rolloutfähiges Template für 7 Standorte
  • Etikettendruck aus SAP EWM
  • Lager-Kapazitätenverwaltung zur Volumenprüfung am Lagerplatz
  • Systemoptimierte Bahnhofskommissionierung und Einlagerung
  • Chaotische- / Fixplatzlagerung
  • Berücksichtigung von MHD
  • Wellenmanagement zur Einhaltung der Kommissionierzeit von unter 20 Minuten pro Auftrag
  • Transparente Bestandsführung
  • Zentrales Monitoring am SAP Lagerverwaltungsmonitor
  • Durchgängige, schlanke und transparente Systemarchitektur
  • Zeitnahe Bestandsinformationen und -rückmeldungen
  • Höhere Transparenz über die Lagerplätze, insbesondere auch über bewegte Bestände
  • Senkung des Aufwands für Wartung, Service und Störungsbehebung
  • Reduzierung der Systeme und Fehlerquellen
  • Aufbau eigenen SAP Know-hows versetzte Herba Chemosan in die Lage, das Template an 4 Standorten selbst auszurollen
  • Zukunftssicherheit und Investitionsschutz durch Einsatz von SAP SCE-Standardsoftware

„Dank der kompetenten Unterstützung unserer Implementierungspartner konnte die SAP Einführung trotz des engen Zeitplans und der kritischen Performanceanforderung erfolgreich umgesetzt werden. IGZ hat mit speziellem Know-how in Technik und Logistik entscheidend dazu beigetragen.“

Herba Chemosan Apotheker AG

Key Facts

STANDORT

  • 7 Logistik-Standorte in Österreich


KENNZAHLEN

Standort Wien

  • Bis zu 75.000 Lieferscheinpositionen/Tag

Weitere Standorte

  • Bis zu 20.000 Lieferscheinpositionen/Stunde pro Standort
  • 2,3 Mio Lieferscheinpositionen pro Monat
  • 8,5 Mio Packungen Warenausgang pro Monat
  • 1.200 Aufträge pro Stunde
  • 42.000 verschiedene Artikel
  • Mehr als 170.000 Lagerplätze
  • Durchschnittlich 20 Minuten Kommissionierzeit pro Auftrag


EWM MEILENSTEINE

  • Feinkonzeption: 3 Monate
  • Abschluss Implementierung erster Standort: bereits nach 5,5 Monaten nach Planung
  • Go-Live, erster Standort: Juli 2009

Referenzdownload