Geberit

Branchen

  • Industrie

Lösungen

  • Automatiklagersteuerung
  • Produktionsversorgung
  • Direkte SAP-SPS Kopplung
  • Kommissioniersteuerung

SAP Produkt

  • SAP LES/WM
  • SAP Console
  • SAP HUM
  • dez. LES
  • SAP EWM

JÄHRLICH 8 MILLIONEN ARTIKELBEWEGUNGEN MIT SAP LES UND SAP TRM

Rund 27 Millionen Euro investierte die GEBERIT AG am Standort Pfullendorf, um Kunden noch effizienter bedienen zu können. Ziel war es, ausgehend vom bedeutendsten Produktionsstandort innerhalb Deutschlands den Großteil des Artikelspektrums auf direktem Weg an Kunden zu versenden. Dazu bedurfte es einer Verdoppelung der Logistikkapazität und Materialflussleistung sowie einer flexiblen Logistik-IT, die eng verzahnt und direkt mit dem SAP ERP (SAP Enterprise-Resource-Planning) und der hoch automatisierten Lagertechnik agiert.

Gemeinsam mit IGZ legte GEBERIT den Grundstein für eine schlanke IT-Systemarchitektur und löste die proprietären Lagerverwaltungs- und Materialflusssysteme ab. Schnittstellen wurden eliminiert und eine durchgängige Sicht auf die Materialflussprozesse geschaffen. Seine Fortsetzung fand diese Strategie nun im neu geschaffenen, hoch modernen Logistikneubau. Das SAP LES (SAP Logistics Execution System) verwaltet heute mit unterschiedlichsten Strategien mehr als 51.000 Lagerplätze in hoch automatisierten und manuellen Logistikbereichen.

Die Materialflusskomponente SAP TRM (SAP Task and Resource Management) koordiniert dabei zuverlässig im 24-Stunden- und 6-Tage-Betrieb 21 Regalbediengeräte, 2 Elektrohängebahnen und rund 3,1 km Behälter-/Palettenfördertechnik.

  

Die in Jona (CH) beheimatete GEBERIT AG - seit 1999 an der Schweizer Börse notiert - ist Europas Marktführer für Sanitärtechnologie. Dabei kennen meist nur Sanitärfachbetriebe und das Fachhandwerk das umfassende Produkt- und Leistungsportfolio des bereits im Jahr 1874 gegründeten Unternehmens.
GEBERIT bietet Lösungen und Systeme für Bad und Sanitär, wobei sich die Produkte unter Putz verbaut meist den Blicken des Betrachters entziehen.

Das Unternehmen ist global präsent und beschäftigt seine Mitarbeiter an weltweit 15 spezialisierten Produktionsstandorten in sieben Ländern sowie in Vertriebsgesellschaften in 40 Ländern. In Pfullendorf (nördliche Bodenseeregion), dem größten Produktionsstandort in Deutschland, betreibt GEBERIT zugleich auch den größten Logistikstandort der Gruppe. Aufgrund der geografischen Lage im Verbund der produzierenden Werke innerhalb Europas wurde die Kapazität der zentralen Logistikdrehscheibe Pfullendorf verdoppelt. Heute beliefert der Standort mehr als 100 Länder.

GEBERIT schuf die Grundlage seiner heutigen, hoch modernen Logistik-IT am Standort Pfullendorf. Das damals eingesetzte Lagerverwaltungs- und Materialflusssystem war nicht mehr wartbar, kaum erweiterbar und als Black-Box-System nicht releasefähig. Nach gemeinsamer Evaluierung der Möglichkeiten mit IGZ, entschied sich GEBERIT letztlich für die wirtschaftlichste Lösung - die Lagerverwaltung mit dem SAP Logistics Execution System (SAP LES) inkl. direkter Anbindung des automatischen Hochregallagers an das SAP Task and Resource Management (SAP TRM).

Die damalige strategische Entscheidung untermauerte GEBERIT nun bei der Kapazitätsverdoppelung des Logistikzentrums eindrucksvoll. Notwendig wurde der Ausbau aufgrund von Engpässen im Hochregallager und den Wareneingangs/-ausgangs-Funktionsflächen.

Zudem verlagerte GEBERIT Distributionslogistiken nach Pfullendorf und setzte sich zum Ziel, die Materialflüsse zu entzerren. Dabei sollte die SAP LES (SAP Logistics Execution System) und SAP TRM (SAP Task and Resource Management) Strategie konsequent fortgesetzt werden. Denn sowohl der Logistik-Fachbereich als auch die GEBERIT-IT schätzen die hohe Prozessflexibilität von SAP LES (SAP Logistics Execution System).
Zudem konnte GEBERIT den externen Beratungsaufwand für die Erweiterung der SAP LES (SAP Logistics Execution System) und SAP TRM (SAP Task and Resource Management) Lösung durch Eigenleistungen reduzieren. Das umfassende SAP SCE-Wissen im eigenen Haus, das mit Unterstützung von IGZ aufgebaut wurde, sieht GEBERIT als dauerhaften Mehrwert. In Summe profitiert GEBERIT heute von einer äußerst effizienten und leistungsfähigen SAP LES (SAP Logistics Execution System) und SAP TRM (Task and Resource Management) Lösung, die sowohl die bereits bestehende als auch die neu geschaffene Logistik nahtlos vereint.

  • Dezentrale SAP LES (SAP Logistics Execution System) und SAP TRM (SAP Task and Resource Management) Integration mit SAP ERP (SAP Enterprise-Resource-Planning) System (SAP ERP ECC 6.0 EHP 4)
  • Verzicht auf jegliche proprietäre Materialflusssysteme (klare SAP-Strategie)
  • Abbildung komplexer Materialflussanforderungen in SAP TRM (SAP Task and Resource Management)
  • Mehrstufige Kapazitätslogiken und Kapazitätsgruppen
  • Dyn. Routenfindung bei ca. 25.000 Quelle-Zielkombinationen
  • Abbildung spez. Algorithmen für verschiedenste Automatisierungstechnik (EHB, RBGs mit zweifach LAM, 2 RBGs auf 1 Schiene)
  • Einsatz modernster User-Interfaces mit SAP LES (SAP Logistic Execution System) und SAP TRM (SAP Task and Resource Management)
  • Direkte Voice-Technologie-Anbindung mittels SAP ITSmobile
  • Schienengebundene RBGs mit Siemens S7-Steuerungen
  • 2 RBGs auf einer Schiene mit Ausfallstrategie
  • Anbindung Topsystem-Voice-Terminals mittels SAP ITSmobile
  • TFT-Terminal zur Orientierung und Informationsanzeige
  • Anbindung Scanner über Bluetooth
  • Wartungsfreundliche Systemlandschaft durch Wegfall Non-SAP-Schnittstellen (schlanke Architektur)
  • Hohe IT-Eigenleistung der GEBERIT-IT möglich und somit Minimierung externer Aufwendungen
  • Maximale Datentransparenz und durchgängige Sicht auf sämtliche Materialflussprozesse
  • Zukunftssicherheit aufgrund Releasefähigkeit der eingesetzten SAP SCM-Standardsoftware
  • Hohe Stabilität, Skalierbarkeit und Performance aufgrund homogener SAP LES (SAP Logistics Execution System) und SAP TRM (SAP Task and Resource Management) Lösung
  • Hohe Arbeitsplatzergonomie durch einzigartige Kombination Lagertechnik mit SAP LES (SAP Logistics Execution System) und SAP TRM (SAP Task and Resource Management)

Bereits bei der in vier Phasen untergliederten Migration unserer IT-Systemarchitektur vertrauten wir auf IGZ. Die Neuauflage dieser Zusammenarbeit anlässlich der Kapazitätsverdopplung war Beweis dafür, dass wir den richtigen Partner gewählt haben.

GEBERIT Produktions GmbH

SAP WM (SAP WAREHOUSE MANAGEMENT): Lagerverwaltung

  • Durchgängige NVE-Nutzung an /zwischen Standorten
  • Automatische Übernahme WE-Packstückavise
  • Rückverfolgbarkeit (HU-Monitor, HU-Historie)
  • QM-Abwicklung (Prüflosinformationen)


SAP TRM (SAP Task - Resource Management): Materialfluss

  • Direktkopplung SAP-SPS
  • Direktanbindung EHBs mit ausgefeilter Belegungs-/Auftragslogik
  • 2 RBGs auf einer Schiene (spezielle Auftragssteuerungslogik)
  • 2 LAMs je RBG


SAP HUM (SAP Handling Unit Management): Kommissionierung

  • Ergonomische WzP-Kommissionierung
  • Voice-unterstützter Pick + Pack-Prozess (ITSmobile)
  • SAP RF-gestützte MzW-Kommissionierung
  • Kapazitätsoptimierte Lieferzuteilung

Im Lager am Standort Pfullendorf wird die Langgutlagerung optimiert. IGZ leistet einen maßgeblichen Beitrag zur Prozessoptimierung bei Geberit. Die Verwaltung des Lagers läuft in Zukunft mit SAP EWM (Extended Warehouse Management) und SAP MFS (Material Flow System) ab. Die Effizienz wird damit nachhaltig gesteigert.

Key Facts

STANDORT

  • Pfullendorf (Bodenseeregion)


LOGISTIKZENTRUM

  • 2 autom. Hochregallager und 2 autom. Auftragszusammen-
    führungsspeicher
  • 51.000 Hauptlagerplätze
  • 18 Gassen in beiden HRLs
  • 21 autom. RBGs (HRLs, Konsolidierung...)
  • 3,1 km Paletten- und Behälter-FT
  • ca. 650 Kommunikationspunkte
  • Ø ca. 20.000 Telegramme/Std.
  • 27 SPS-Steuerungen
  • 2 EHBs, davon eine EHB mit 62 Gehängen über 2 Ebenen
  • 14 WzM-Kommissionierplätze mit Pick-by-Voice & SAP ITSmobile sowie TFT-Terminals
  • tgl. Ø 34.000 Picks bei 8.500 Lieferpositionen
  • Hochleistungsanlage durch 24-Std.- und 6-Tage-Betrieb

Referenzdownload