apetito

Branchen

  • Lebensmittel

Lösungen

  • Automatiklagersteuerung
  • Chargenrückverfolgung
  • Produktionsversorgung
  • Direkte SAP-SPS Kopplung

SAP Produkt

  • SAP LES/WM
  • SAP TRM
  • SAP HUM
  • dez. LES

MIT SAP LES / TRM BLEIBT APETITO „COOL“

apetito-lkw-mit-mann

Was darf es denn heute sein: leckere Tortellini, Schweineschnitzel Cordon bleu, Kabeljaufilet naturell
oder Lammrücken unter einer Ziegenkäsekruste?

apetito bietet Kindertagesstätten, Schulen, Unternehmen, Kliniken, Senioreneinrichtungen und Anbietern von „Essen auf Rädern“ individuelle Verpflegungslösungen in Form von Tiefkühlprodukten und Catering Dienstleistungen. Das in Rheine ansässige Unternehmen gehört als Spezialist für tiefkühlfrisch Komplettmahlzeiten und Menükomponenten zu den Markt- und Innovationsführern in Europa.
   

apetito-lkw-bei-laderampe

Was darf es denn heute sein: leckere Tortellini, Schweineschnitzel Cordon bleu, Kabeljaufilet naturell
oder Lammrücken unter einer Ziegenkäsekruste?

apetito bietet Kindertagesstätten, Schulen, Unternehmen, Kliniken, Senioreneinrichtungen und Anbietern
von „Essen auf Rädern“ individuelle Verpflegungslösungen in Form von Tiefkühlprodukten und Catering-Dienstleistungen. Das in Rheine ansässige Unternehmen gehört als Spezialist für tiefkühlfrisch Komplettmahlzeiten und Menükomponenten zu den Markt- und Innovationsführern in Europa.

Die apetito AG nahm am Hauptstandort Rheine im Herbst 2005 ein neu errichtetes, vollautomatisches Tiefkühllager (Vorratslager für Fertigware) in Betrieb.

Die fünf Millionen teuere Investition in das neue Tiefkühllager war notwendig, um die logistischen Warenflüsse weiter durchgreifend zu verbessern. Gleichzeitig ist der Neubau aber auch eine wichtige Zukunftsinvestition,
da auch weiterhin mit steigender Nachfrage zu rechnen ist.

Dafür benötigt das Unternehmen weitere Lagerkapazitäten. Im Zuge der durchgehenden SAP Strategie
entschied sich apetito für den Einsatz von SAP TRM zur direkten Ansteuerung der Regalbediengeräte
im vollautomatischen Hochregallager.

SAP WM (SAP Warehouse Management): LAGERVERWALTUNG

  • Wareneingang aus Eigenproduktion
  • WE von extern
  • WA an Distribution, anderer Werke und Dienstleister
  • Auslagerung, Teilentnahme, Verladung
  • Produktionsversorgung


SAP HUM (Handling Unit Management): CHARGENVERFOLGUNG

  • Abwicklung mit Mindesthaltbarkeitsangaben
  • Mehrstufige Packstückstrukturen
  • Abbildung NVE-Historie
  • Batch Information Cockpit
  • Systemgestützte Werkumlagerungen


SAP TRM (SAP Task and Resource Management): HRL-Steuerung

  • Direkte SPS-Anbindung Regalbediengeräte
  • Dynamische Palettenplatzverwaltung
  • Gassen- und Platzzielfindung
  • Routing
  • Bereitstellung Simulationstool in der Neubauphase
apetito-hochregallager
  • WE aus mehreren Produktionswerken in das automatische Hochregallager
  • Kapazitätskontrolle der Ein- und Auslagerbahnen
  • Priorisierung von Ein- / und Auslagerung oder Gleichverteilung
  • Realtime SPS-Ansteuerung
  • Ganzauslagerung zu Shuttle
  • Kommissionierung von Musterware mit Rücklagerung
  • Fördertechnik-Simulation über SPS Console in Verbindung mit Simulationstool (IGZ)
  • TRM-Monitor zur Überwachung / Steuerung von Ressourcen und Paletten
apetito-lageransicht
  • Dezentrales SAP LES System
  • SAP TRM für die direkte Kopplung mit der unterlagerten Steuerung durch SPS Console
  • Unterlagerte Steuerung Master-SPS Siemens SIMATIC S7-400
  • Anlagenvisualisierung mit WinCC
  • Echtzeitkommunikation mit SPS Console
  • Leistungsfähige SPS-Simulation mit Monitoring
  • Prozessflexibilität durch vollständige Integration des Materialflusses in SAP LES
  • Kurze Test- und Inbetriebnahmezeiten
  • SPS-Simulation für SAP-Kommunikationstests bereits während der Neubauphase verfügbar
  • Reduzierte Service- und Wartungskosten
  • Keine Abhängigkeit von Drittlieferanten (Materialflussrechner)
  • 2-stufige Architektur SAP-SPS (Einsparung der Middleware)
Key Facts

STANDORT

  • Rheine


KENNZAHLEN

  • ca. 2.300 Menüs im Sortiment
  • ca. 100.000 t Herstellungsmenge/Jahr
  • ca. 16.000 Paletten-Plätze gesamte Lagerkapazität
  • ca. 6.200 Paletten Stellplätze/HRL
  • 3 automatische Regalbediengeräte
  • 2 Frontstapler in der Vorzone
  • ca. 700 WE-Paletten/Tag
  • ca. 700 WA Paletten/Tag
  • 350.000 Lieferungen/Jahr
  • 3-Schichtbetrieb
  • 24 Std. Auslieferung



TRM-MEILENSTEINE

  • Beginn Feinkonzeption: Nov. 2004
  • Abschluss Implementierung: April 2005
  • Go-Live: Oktober 2005

Referenzdownload