Innovation@Work bei Aspöck Systems GmbH, Peuerbach

Aspoeck

Ihr Nutzen

Aufgrund von immer mehr notwendigen Prozessänderungen und stetig steigenden Anforderungen in der Fertigung hat sich die Aspöck Systems GmbH, Europas führender Hersteller von kompletten Lichtanlagen für alle Arten gezogener Fahrzeuge für eine tiefgehende und integrative SAP Komplettlösung entschieden.

Das Zusammenspiel von SAP ME (SAP Manufacturing Execution) und SAP EWM (SAP Extended Warehouse Management) vereinfacht Prozesse für Mitarbeiter sehr. Durch die Einführung von SAP Manufacturing Execution (SAP ME) und SAP Extended Warehouse Management (SAP EWM) ist Aspöck nun für zukünftige Anforderungen bestens gerüstet.
 

SAP ME - Manufacturing Execution

Mit Hilfe von SAP ME (SAP Manufacturing Execution) können diskret produzierende Unternehmen ihre Fertigungsabläufe verwalten und steuern.

SAP ME (SAP Manufacturing Execution) umfasst eine Palette von Funktionen, die den Fertigungsbereich in der Produktionsausführung unterstützen und dadurch eine mehrstufige Transparenz von Einzelteilen oder Batches ermöglichen.

 
SAP EWM - Extended Warehouse Management

SAP EWM (SAP Extended Warehouse Management) vereint höchste Funktionalität und umfassende Prozessunterstützung. Die Haupteinsatzbereiche von SAP EWM (SAP Extended Warehouse Management) sind die Produktionslogistik sowie anspruchsvolle Distributionsabwicklungen und Multi-Customer- Warehouses bei Logistikdienstleistern.



Highlights

Programmablauf, 06.11.2014

12:30 Uhr - Begrüßung

12:45 Uhr - Kurzeinführung durch SAP

13:00 Uhr - Gelungene Verbindung - Aspöck realisiert Produktionsintegration mit SAP EWM (SAP Extended Warehouse Management)

13:45 Uhr - Betriebsführung

15:30 Uhr - Pause

15:45 Uhr - Fragen- und Diskussionsrunde

16:15 Uhr - Ausklang mit lokalen Innviertel Spezialitäten

17:00 Uhr - Veranstaltungsende


Zurück zur Übersicht