Neutrale Logistikplanung versus Ideenwettbewerb

Egal, wie die Entscheidung ausfällt – es bleibt eine Gemeinsamkeit: In Sachen Logistik-IT (Lagerverwaltung, Kommissionierung und Materialflusssteuerung) erhalten Kunden häufig nur zweitklassige Lösungen, zumindest im Hinblick auf eine durchgängige SAP Standardlösung.

Klassische Logistikberater bringen zwar umfangreiche Planungserfahrung (Gebäude, Infrastruktur, Technik) mit, sind aber häufig in der Projektrealisierung außen vor oder nicht wirklich mit der Durchführungsverantwortung betraut, schon gar nicht, was die IT betrifft. Insofern fehlen dadurch wichtige Rückschlüsse für praxistaugliche Vorgaben an Anbieter. Die notwendige SAP Kompetenz ist in der Regel ebenfalls nicht vorhanden.

Potentielle Generalunternehmer hingegen schreiben sich zwar mittlerweile SAP Kenntnisse auf die Fahne, betreiben dieses Geschäftsmodell jedoch nicht ernsthaft, da in deren Projekten überwiegend eigene Softwarekomponenten zum Einsatz kommen.
IGZ bietet sowohl herstellerneutrale Projektierungen als auch die Initialisierung/Teilnahme an Ideenwettbewerben für Generalunternehmer an - immer in Verbindung mit der für Kunden optimierten SAP Standardlösung im Bereich Warehousing.


Zurück zur Übersicht