News

Allianz zweier Weltmarktführer: IGZ und Hamm kooperieren

07.10.2020 | Tirschenreuth

Der Straßenwalzenhersteller Hamm und die Software-Firma IGZ sind fast Nachbarn – und die Nummer eins in ihren Branchen. Beide Unternehmen arbeiten in einem großen Projekt zusammen: Die IGZ hat die komplette Logistik von Hamm digitalisiert. Auch die Oberpfalz soll von der Kooperation profitieren. Tirschenreuth/Falkenberg. Dort, wo es sonst laut ist, wo montiert, geschraubt und gewerkelt wird, ist es an diesem Tag ganz ruhig. Die fast fertigen Walzen bleiben unberührt, genau wie die noch nicht mal ansatzweise fertiggestellten. Die Produktionsbänder stehen still. Eine Putzmaschine wischt durch die Gänge. Morgen wird in der Halle wieder montiert, geschraubt und gewerkelt. Morgen ist die Inventur bei der Hamm AG in Tirschenreuth wieder vorbei, nach zwei Tagen. Früher dauerte das fünf Tage. Seit kurzem ist in der Fabrik vieles anders. Die Software-Firma IGZ aus Falkenberg (Kreis Tirschenreuth) hat in den vergangenen vier Jahren die komplette…
Mehr lesen

K+S – Digitalisierungsoffensive

28.09.2020 | Kassel

SAP MII als Plattform für Industrie 4.0Historisch gewachsene Prozesse und Strukturen zu verändern, braucht Zeit, ist jedoch angesichts der globalen Veränderungen und des digitalen Wandels alternativlos. Deshalb hat sich ein Unternehmen mit SAP MII als zentralem MES gewappnet, um weitere Industrie-4.0-Anforderungen anzugehen und erfolgreich umzusetzen. Die K+S AG setzt konsequent auf das Potenzial einer nahtlosen vertikalen Prozessintegration und nutzt dafür SAP MII (SAP Manufacturing Integration and Intelligence) als Plattform für integrierte Werksanwendungen. Um deren Umsetzungsgeschwindigkeit bei maximaler Prozesssicherheit zu erhöhen, kommen die vom Implementierungspartner IGZ entwickelten SAP MII Best-Practice-Pakete zum Einsatz. Die Wurzeln von K+S reichen zurück bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts, als Bergarbeiter in Deutschland erstmals Kalilagerstätten erschlossen und die Düngemittelproduktion aufnahmen. Heute ist das…
Mehr lesen

Gruner – Operational Excellence in der Montage

24.07.2020 | Wehingen

Um die Prozess- und damit auch die Produktsicherheit bei steigender Variantenvielfalt auf ein neues Niveau zu heben, hat die Gruner AG in der Elektronikfertigung das Produktionssystem SAP Manufacturing Execution (SAP ME) eingeführt. Das darin integrierte Add-on Assembly-by-Motion von IGZ führt die Werker gestengesteuert durch die Montage und kontrolliert die Schritte lückenlos. Seit Gründung im Jahr 1953 ist es Gruner gelungen, mit einem fein justierten Angebot an Relais, Magneten und Stellantrieben eine Spitzenposition in hart umkämpften Märkten zu besetzen. Speziell in Deutschland bündelt der im baden-württembergischen Wehingen

Mehr lesen

IGZ schließt 500. SAP EWM-Projekt erfolgreich ab | Pressemeldung

09.06.2020 | Falkenberg

IGZ - Die SAP Ingenieure blicken mittlerweile auf die 500. erfolgreiche Produktivsetzung des Lagerverwaltungssystems SAP EWM (Extended Warehouse Management) zurück. Der Go-Live im polnischen Kozieglowy erfolgte parallel zum laufenden SAP EWM Hauptprojekt für die Hawle Österreich Gruppe mit Stammsitz in Vöcklabruck. Mit dem Erreichen der 500er Marke baut IGZ mit Sitz in Falkenberg, Opf., seine Position als führender SAP EWM-Generalunternehmer im Bereich der Intralogistik, insbesondere in Verbindung mit automatisierter Lagertechnik weiter aus. Denn der Löwenanteil der 500 SAP EWM-Projekte wurde zugleich auch mit der SAP Materialflusskomponente MFS (Material Flow System) umgesetzt. Am Firmensitz in Frankenmarkt errichtet Hawle, Spezialist für die Entwicklung und Herstellung von Schwerarmaturen, derzeit ein neues automatisiertes Hochregallager für die Versorgung der Produktion. IGZ wird auch hier SAP EWM/MFS implementieren und zur…
Mehr lesen

dormakaba – Durchgängig vernetzte Produktions- und Logistikprozesse

18.05.2020 | Wetzikon (CH)

Digital Manufacturing mit SAP-StandardsoftwareFür dormakaba ist Losgröße 1 kein Trend, sondern längst Realität. Mit der Einführung der Standardsoftware SAP Manufacturing Execution (SAP ME) und SAP Extended Warehouse Management (SAP EWM) am Standort Wetzikon hat der Anbieter von Zutritts- und Sicherheitslösungen einen wichtigen Schritt in Richtung „Connected Company“ unternommen. Umgesetzt wurde das ambitionierte Projekt gemeinsam mit IGZ, dem SAP-Projekthaus für Produktion und Logistik. Die heutige dormakaba Holding AG mit Sitz in Rümlang, Schweiz, ging 2015 aus dem Zusammenschluss der Marken „Dorma“ und „Kaba“ hervor. Mit diesem Schritt wurde die Gruppe zu einem der Top-3-Unternehmen im Weltmarkt für Zutritts- und Sicherheitslösungen. Diese kommen in Hotels, Shops, Sportstätten, Flughäfen, Krankenhäusern sowie in Regierungs- und Verwaltungsgebäuden zum Einsatz, aber auch in der Industrie sowie in Wohngebäuden. dormakaba bietet…
Mehr lesen

Innovation@Work Webinar-Serie

14.05.2020 | Falkenberg

Aufgrund der aktuellen Reiseeinschränkungen sind wir leider gezwungen, unser traditionell für Mitte Mai geplantes IGZ-Tagesforum, Leitmesse für SAP Produktions- und Logistiklösungen, ausnahmsweise auf den 28. + 29. Oktober 2020 zu verlegen (mit den dann ggf. geltenden Auflagen). Wir bedauern, dass uns dadurch entscheidende Möglichkeiten fehlen, Sie persönlich zu treffen. Um Sie zwischenzeitlich in gewohnter IGZ-Qualität mit Informationen über erfolgreich realisierte Projekte und Praxisbeispiele zu versorgen, möchten wir Sie auf unsere Webinare "Innovation@Work" aufmerksam machen. Holen Sie sich neue Impulse für bislang nicht ausgeschöpfte Potentiale mit SAP für die Bereiche Lager-, Transport- und Produktionslogistik. Beginnend ab Mittwoch, 20.05.2020, laden wir Sie in regelmäßigen Abständen zu diesen virtuellen Projektvorstellung ein. Zum Auftakt präsentieren wir Ihnen den Logistikneubau bei der Firma MULTIVAC in Wolfertschwenden im…
Mehr lesen

Bauerfeind – Nowitzki & Co. – SAP EWM sorgt für Bewegung

03.04.2020 | Zeulenroda-Triebes

Die Bauerfeind AG mit ihrem Markenbotschafter Dirk Nowitzki hat im Zentrallager Zeulenroda-Triebes eine komplexe Lagerverwaltung und -steuerung erfolgreich abgelöst und mit SAP EWM inklusive SAP MFS auf zukunftssichere Beine gestellt. Dank der Implementierung von IGZ profitiert der Hersteller von Bandagen, Orthesen, Kompressionsstrümpfen und orthopädischen Einlagen in Verbindung mit SAP ERP heute von einer performanten Gesamtlösung. Als Bruno Bauerfeind 1929 einen Betrieb zur Herstellung von Gummistrickwaren und Bandagen gründete, konnte er nicht ahnen, welch rasante Weiterentwicklung seine Firma in den folgenden Dekaden durchlaufen sollte. Heute, 90 Jahre später, ist die Bauerfeind AG mit 20 Tochtergesellschaften und mehr als 70 verbundenen Distributoren rund um den Globus präsent.

Mehr lesen

IGZ auf der Logistik-Leitmesse LogiMAT 2020 | Pressemeldung

10.-12.03.2020 | Stuttgart

IGZ | DIE SAP® INGENIEURE unterstreichen ihren Status als führender SAP EWM-Generalunternehmer für die Intralogistik und verlegen ihren deutlich vergrößerten Stand zentral in das Messegeschehen rund um die Automatisierungstechnik: Halle 1, Stand B25. „Als SAP EWM-Generalunternehmer entwickeln wir ganzheitliche Lösungspakete auf Basis von SAP Standardsoftware und setzen diese inklusive der Steuerungs- und Anlagentechnik um“, sagt Christian Mattes, Geschäftsführer der IGZ Automation GmbH. „Somit übernehmen wir die komplette Funktionsverantwortung für das digitale ‚Gehirn‘ einer Intralogistikanlage, von der tief integrierten SAP-Applikation bis hin zur SPS-Ebene inklusive beliebiger Mechanik-Anbindung.“ Wie dies im Detail aussehen kann, demonstriert das Team der IGZ Automation anhand jüngst realisierter Projekte. Darunter fallen Neuanlagen wie automatische Hochregallager (HRL) und Kleinteilelager (AKL) samt Peripherie,…
Mehr lesen

IGZ-Tagesforum SAP Transportation Management 2020 | Rückblick

05.02.2020 | Falkenberg

Am 05. Februar 2020 fand zum fünften Mal das IGZ-Tagesforum SAP Transportation Management im Konkresszentrum auf Burg Falkenberg statt. Logistikverantwortliche, Versandleiter, Disponenten sowie IT-Entscheider konnten sich wieder hautnah von der Leistungsfähigkeit der SAP Standardsoftware im Bereich der Transportplanung und Transportsteuerung überzeugen. Mit SAP Transportation Management (SAP TM) Standardsoftware und der echtzeitfähigen Supply Chain Execution Plattform bietet SAP für Sie als Anwender, die Grundlage für eine reibungslose Interaktion Ihrer Lager- und Transportlogistik. Die direkte Vernetzung mit den bewährten SAP Lagerverwaltungsmodulen für die Intralogistik in Verbindung mit den Transport-/KEP-Dienstleistern oder Ihrer eigenen Fahrzeugflotte ermöglicht Ihnen Wettbewerbsvorteile, erhöht den Servicegrad und realisiert eine Senkung der Transportkosten. Die neue ERP-Generation SAP S/4HANA  hält nun auch Einzug in der…
Mehr lesen

Winkler – SAP EWM gestützter High-Performance-Verteilhub

13.01.2020 | Himberg bei Wien (A)

Etwa 45 Millionen Euro hat der Nutzfahrzeugteile-Großhändler Winkler in den Bau eines dritten Zentrallagers investiert. Die neue Logistikimmobilie in Himberg nahe Wien, deren Planung und Umsetzung der SAP EWM-Generalunternehmer IGZ aus Falkenberg in der Oberpfalz verantwortete, dient primär der Belieferung der osteuropäischen Märkte und wird die Winkler-Standorte Kassel und Ulm entlasten. Die erforderliche Leistung der Anlage ist über ein optimales Zusammenwirken von Mechanik, SPS und SAP EWM Standardsoftware sichergestellt.

Mehr lesen